Die Weihnachstzeit – Bräuche und Traditionen

Die Weihnachstzeit – Bräuche und Traditionen - www.axel-hecht.de

Weihnachten ist eins der drei wesentlichsten Feste für Christen. Dieses Fest wird schon seit vielen Jahnhunderten gefeiert. Es verwundert nicht, das es zahlreiche Bräuche und Sitten gibt, die mit diesem herausragenden Fest verbunden sind. Auch in der BRD gibt es mehrere interessante Traditionen, die dieses besinnliche Fest betreffen. Welche Bräuche sowie Traditionen gibt es jetzt?

Noch vor vor Weihnachten beginnt die Adventszeit. Vier Sonntage vor dem 24. Dezember kann man seine Wohnung weihnachtlich zu dekorieren. Zu den am liebsten gewählten Deko-Elementen zählt der traditionelle Adventskranz. Dieser Adventskranz hat vier Kerzen. An jedem Sonntag wird eine Kerze mehr angezündet. In der Adventzeit backt man oft Lebkuchen, Stollen mit seinen Liebsten. So wartet man auf den 25. Dezember.

In vielen deutschen Regionen finden tatsächlich populäre Weihnachtsmärkte statt. In den meisten Fällen öffnen die traditionellen Weihnachtsmärkte gleich am ersten Tag des Advents ihre Tore. Auf den Märkten werden z.B.: kulinarische Spezialitäten, Glühwein, Kerzen usw. angeboten. In Nürnberg wird der bekannte Christkindlesmarkt organisier. Es handelt sich um den beanntesten Markt in der BRD. Derartige Weihnachtsmärkte werden schon seit sieben Jahrhunderten.

Zu Weihnachten schenkt man seinen Familienangehörigen verschiedene Geschenke. Weihnachten ist ein Fest, das in den meisten Fällen mit seinen Familienangehörigen verbracht wird. Deswegen gibt man seinen Liebsten unterschiedliche Weihnachtsgeschenke.